Einkaufen in Malaga

Malaga war schon immer das " Einkaufzentrum " der Costa del Sol. Dieser Trend hat sich in den letzten Jahren, durch den Umbau der Altstadt und den Aufbau von neuen Einkaufszentren noch verstärkt. Für jeden ist etwas dabei. Die Calle Larios ( Haupteinkaufststraße ) mit Ihren Nebenstraßen (kleine lokale Geschäfte), die zentrale Markthalle ( Mercado Central de Atarazanas ) für Gourmets und "Frische Fanatiker", das einer andalusischen Stadt nachempfundene " Plaza Mayor " am Flughafen oder die vielen großen Einkaufszentren in den verschiedenen Stadtteilen.

Markthalle

Mercado Central de Atarazanas 

Die Markthalle ( Mercado Central de Atarazanas ) befindet sich auf dem ehemaligen Gelände einer Schiffswerft aus dem 14. Jahrhundert, von der bis heute das Eingangstor erhalten ist. Die Markthalle hat ein 600 jährige Geschichte. Das Eingangstor steht unter Denkmalschutz. Von 2008-2010 wurde die Markthalle umfangreich restauriert und in seinem ursprünglichen Zustand wieder gebracht.
Die Markthalle unterteilt sich in 3 Hallen, je eine für Ost/Gemüse, Fleisch und Fisch/Meeresfrüchte. An der Süd- und Nordseite gibt es kleine Bars (8 an der Zahl). Dort kann man die frischen Köstlichkeiten genießen. Die Markthalle ist eigentlich ein Muss für jeden Malaga Besucher.

Öffnungszeiten: 
Mo-Sa: 08:00 - 15:00

Anschrift: 
Calle Atarazanas 10, 29005 Malaga

Haupteinkaufsstraße Calle Larios 

Seit 2002 ist die Calle Larios eine Fußgängerzone. Sie ist die Haupteinkaufsstrasse von Malaga und das Herz der Altstadt.  Die Calle Larios ist nicht lang. Am Anfang liegt der Plaza Marina mit den beiden neuen Hotels „ Only YOU Hotel Málaga " und  „ Soho Boutique La Equitativa " und am Ende der „ Plaza de la Constitution “. Auf der Calle Larios befinden sich die üblichen großen Marken. Interessant wird es aber in den Nebenstraßen., Hier befinden sie kleine lokale Geschäft. Das besondere an der Architektur der Calle Larios is, das alle Gebäude aus einem Guss und zur gleichen Zeit errichtet worden sind. Viele kulturelle Attraktionen finden auf der Calle Larios statt, so die berühmte Weinnachtsbeleuchtungsshow, Modenschauen, die Semana Santa, die Augustferia usw. 

Die Geschichte der Calle Larios
Die Calle Larios in Malaga ist das wichtigste architektonische Werk des 19. Jahrhunderts Als die zentrale Einkaufsstraße " Calle Larios " nach achtmonatigen Umbauarbeiten offiziell wieder eröffnet wurde, mag manch ein geschichtlich interessierter Besucher an das Jahr 1891 gedacht haben. Denn in diesem Jahr, dem Jahr der Fertigstellung der Straße, war das Interesse der Bewohner von Malaga ebenso groß wie fast 112 Jahre später. Die Calle Larios spielt seit über einem Jahrhundert eine wichtige Rolle in der Provinzhauptstadt: als Flaniermeile, als Einkaufsstraße und als Schauplatz der berühmten Feria im August. Die Geschichte der bekanntesten Straße von Malaga beginnt im Jahr 1880 mit der ersten Volksbefragung in der Stadt. Der damalige Bürgermeister wollte von den Bewohnern wissen, ob sie die zur Verfügung stehenden städtischen Gelder lieber in den Ausbau des zweiten Turms der Kathedrale oder in den Bau einer zentralen Straße in der Innenstadt investiert wissen wollten. Das Ergebnis ist bekannt: Der Spitzname der Kathedrale in Malaga lautet noch heute „La Manquita“, die Einarmige – die Bewohner entschieden sich für die Calle Larios. Im Jahr 1880 gründete die Stadt Malaga eine Baugesellschaft und legte mit dem Kauf des Hauses Nummer 28 an der Plaza de la Constitucion den Grundstein für den Bau einer Straße, die den Weg zum Hafen öffnen sollte. Bei dem Versuch, auch private Investoren für das Projekt zu begeistern, stieß der damalige Bürgermeister auf eine Industriellenfamilie, deren Namen bis heute eng mit der Stadt Malaga verbunden ist: Die Familie des Marques de Larios hat nicht nur die nach ihr benannte Straße, sondern auch viele andere Projekte der Stadt gefördert und ist bis heute Besitzer zahlreicher Gebäude in der Innenstadt von Malaga. Im Jahr 1887 unterschrieb die Gesellschaft Hijos de Larios einen Vertrag mit der Stadt, nach dem sie allein verantwortlich für die Ausführung der Bauarbeiten zeichnete. Die Bedingung: die Fertigstellung der Straße und deren Gebäude in einem Zeitraum von vier Jahren und die Bereitstellung von 4.800 Quadratmetern Land für die Stadt. Die Frist von vier Jahren wurde eingehalten und am 27. August 1891 wurde die Calle Larios offiziell eröffnet. Sechs Jahre später erfolgte die erste Beleuchtung. Die ersten Geschäfte und Cafes, darunter viele, die heute noch ansässig sind, wurden rasch zum Treffpunkt der Bürger aus Malaga. Historiker bezeichnen den Bau der Calle Larios als das „wichtigste architektonische Werk des 19. Jahrhunderts.“ 

PLAZA MAYOR MALAGA

Plaza Mayor ist das größte Einkaufszentrum der Provinz Malaga. In dem Einkaufszentrum, das im Westen der Stadt Málaga gegenüber dem Parador de Golf an der N-340 liegt, können die Bewohner von Malaga und Umgebung auf einer Fläche von 28.000 Quadratmetern nicht nur nach Herzenzlust einkaufen oder essen gehen. Hier hat auch ein IKEA in der Nachbarschaft geöffnet. Das großes Freizeitangebot " Plaza Mayor " ist konzipiert als Freizeitpark und von der Bauweise her angelegt wie ein andalusisches Dorf mit weißgetünchten Häusern, Terrassen, Brunnen und Palmen. 20 Kinosäle, 20 Kegelbahnen, eine Diskothek und ein Fitness-Zentrum sollen dafür sorgen, dass die Kunden auch zur Freizeitgestaltung ins Einkaufszentrum gelockt werden. 108 Läden und Restaurants insgesamt sind im " Plaza Mayor " 73 Einzelhandelsgeschäfte untergebracht sowie 35 Restaurants, Bars und Cafes.
Im Februar 2020 wurde die Erweiterung eröffnet. Es ist ein zusätzliches Luxus Designer Outlet, dass sich direkt an den Plaza Mayor anschließt. Hier finden Sie über 100 internationale Marken zu günstigen Preisen (bis zu 70% günstiger). Weitere Info zum Outlet finden Sie hier: https://www.mcarthurglen.com

Geöffnet ist das Einkaufszentrum " Plaza Mayor " täglich ab 10 Uhr. Geschäfte schließen um 22 Uhr und Sonntags, Restaurants und Cafes um 24 Uhr, Freitag und Samstag um 01:00 Uhr. (teilweise aus Costa del Sol Nachrichten)

Ort: C. Alfonso Ponce de León, 3-6, 29004 Málaga  
  Internet: https://www.plazamayor.es/en/

weiter: Bars&Restaurants in Malaga
0
Shares